Juni 2021

Das ist die kleine Nachzuchthündin > Pekesheni Pendo Femi von Lugathoba < so eine hübsche kleine Maus. Sie lebt jetzt in einer befreundeten und ganz lieben Familie und hält dort das ganze Rudel mit ihrer liebenswerten Art auf Trab, herrlich.




Juni 2021

Zwei Nachzuchtrüden jeweils aus der Verpaarung Django & Kiya. 

Was für ein Anblick, wunderschönes Feedback. Und - Happy Birthday.




Mai 2021

Es erfüllt uns mit Stolz, daß unsere Nachzuchthündin LUNA das erste Mal Mama werden darf. 

Meine liebe Kiya über dem Regenbogen, schau Du wirst Oma. 

Wir wünschen in die Schweiz alles Gute !       


       

unsere Enkelchen        >>                   www.eggwil.ch




Dezember 2020


Ein für uns alle ungewöhnlich aufregendes Jahr 2020 neigt sich dem Ende. Höhen und Tiefen galt es zu meistern, gesund zu bleiben - das Wichtigste überhaupt. 

Wir wünschen unseren wundervollen Nachzuchten und allen Ridgebackfreunden Frohe Weihnachten, für das neue Jahr 2021 alles Gute. 


 




Wow - stolze Welpeneltern senden uns liebe Bilder-Grüße. 

Der Livernose-Bub im Welpen - bis Junghundalter

NAKUPENDA-Nachzuchtrüde Diego Nabil, er ist einfach bildschön. 






Oktober 2020

Darf ich vorstellen.. das ist AYODELE von Lugathoba - er ist für uns eine kleine Sensation und er ist bereits im 14. Lebensjahr. Ganz toll, wenn uns derartige Post von glücklichen Menschen erreicht. Ayodele war mit Beginn unserer Zucht der erste Welpe, der im Kennel Lugathoba das Licht der Welt erblickte  *15-03-2007, 12.30 Uhr, 470g mit dem roten Halsband (Kifaru`s Waana Dayo & Basihma von der Seseke - Uwe & Shima) 

Ayodele ist so eine wundervolle Grauschnute und wir wünschen ihm alles alles Gute weiterhin und eine glückliche, gesunde Zeit.

 




 

20.02.2020

Die so lange Welpenpause seit unserem großen Umzug haben wir Zweibeiner mal ganz privat für uns genutzt. So hatte das neue Jahr 2020 im neuen zu Hause einen glücklichen Start.


 

 








Juli 2019 

Wir sind umgezogen ... 

von Thüringen nach Mecklenburg-Vorpommern ... Natur pur - auch unseren Ridgys wird es hier auf ewig gefallen.   





"und plötzlich weißt Du: es ist Zeit, etwas Neues zu beginnen und dem Zauber des Anfangs zu vertrauen" (Meister Ehrhart)    


 

 

 LIZ, JOY und klein MZURI




 

FATHIYA JOY MAUA YA SAMBESI 





SANI  

 




Liebe Grüße unserer Kiya über dem Regenbogen







Liebe Grüße unserer Shima über dem Regenbogen





Glück höchster Güte zum Weihnachsfest ... 





 

Weihnachtspost einer glücklichen Familie und ihren wunderschönen Geschwister-Rüden

- links Apollo 

- rechts Kamani 

schau sie Dir an, mein KIYA-SCHATZ oben über dem Regenbogen  :-( 

sie sind so wunderschön, Django und Kiya - Eure zwei Söhnchen ..... wir sind beeindruckt .....




Dezember 2018

Momentan steht mit den Babys eine wundervolle Harmonie im Raum ... 

Mami Sani, Liz und Joy sind ein gutes Team. Alles paßt.




  






HAPPY BIRTHDAY zum 1.Geburtstag

... und schon ist 1 Jahr vergangen ... allen Wurfgeschwistern und ganz besonders Dir, liebe LIZ, (*30.10.2017) wünschen wir von ganzem Herzen alles Liebe und Gute, bleibt Ihr alle schön gesund.



 




Sie sind so wundervoll vereint auf diesem Bild 

SHIMA, ABEA und KIYA links (alle drei hoch über dem Regenbogen) 

und 

LIZ, SANI und JOY rechts - jede für sich eine ganz wundervolle Hündin ....

Ein dickes Dankeschön an Nadine Piper von  www.prodogstyle.de 




 

andauerndes Badewetter ... auch Ridgebacks baden gern 





Sommeridylle daheim mit Liz und Joy








JOY ist eingezogen und wird uns allen ein fröhliches Leben bescheren...





März 2018 




wir haben heute die kleine 

FATHIYA JOY MAUA YA SAMBESI  aka JOY 

im Kennel Maua Ya Sambesi besucht, sie zieht Ende April bei uns ein.


Joy ist eine Halbschwester unserer Nachzucht Liz.










17.01.2018    und    24.01.2018     IN MEMORY


    WIR  HABEN  KEINE  TRÄNEN  MEHR


Innerhalb von nur acht Tagen habe ich zwei meiner geliebten Hündinnen verloren - das Lugathoba-Rudel wird es so nie wieder geben. 


Erst im Sommer 2017 hat uns SHIMA schmerzlich verlassen. Das Rudel hat sich gerade neu orientiert....

... und nun wurde uns vor wenigen Tagen unsere KIYALA infolge eines Milztumors jäh und viel zu jung genommen, zudem hat uns auch noch kurz darauf unsere ABEA nach einer in ihrem Alter nicht überstandenen Pyometra verlassen.


Kiya und Abea waren unzertrennlich. Und nun sind sie wieder vereint.


Unsere SANI hat nun nur noch ihre zwei Welpen LIZ und JO.

Sie alle drei haben von Kiya und Bea Abschied genommen und unsere Sani versteht die Welt nicht mehr. 

Sani trauerte schon um ihre Mama und nun auch noch um Tante Bea. 

Jetzt sind wir gefragt, sie aus dieser Trauer herauszuholen, nicht einfach, wenn das eigene Herz schwer wiegt. 

Mit Hilfe der beiden Welpen ist der Tag ohnehin erlebnisreich - gut in dieser schweren Zeit für uns alle.


Die vielen Welpeneltern, die unser so wundervolles Rudel noch vollständig kennen lernen durften haben sich immer erfreut, wie harmonisch meine Hündinnen miteinander waren. Meine Fellnasen haben nicht nur den Alltag, sondern auch die Welpenaufzucht miteinander geteilt. So wundervolle Tiere.


Es ist so furchtbar. Ein  "wieso, weshalb, warum"  können wir einfach nicht beantworten.  

Dass der Tag einmal kommen würde - ja - aber nicht in so kurzem Abstand. 


Und trotz allem Schmerz - Shima, Abea und Kiya haben uns glückliche Jahre mit wundervollen, unwiederbringlichen Momenten beschert, herrliche Erlebnisse z.B. im Urlaub mit uns geteilt, waren 24 Stunden immer um uns herum und überall dabei, haben uns wundervolle Nachzuchten geschenkt und uns geliebt - diese Liebe haben sie alle von uns jeden Tag spüren dürfen.


In den Seelen ihrer wundervollen Nachzuchten leben Abea und Kiya weiter.


Ruhet in Frieden - gute Reise Abea - auch Du wirst dort oben herzig empfangen.       






24.01.2018


Abea von Lugathoba - 

geht den langen Weg über die Regenbogenbrücke.


Sie war der erste Welpe und der Beginn unserer Zucht.


R.I.P. "Bea" du mein Schatz mit den wunderschönen Augen










17.01.2018


Entwasahlobo Kiyala von Lugathoba - Kiya - 

geht den langen Weg über die Regenbogenbrücke. 


Kiya hinterlässeine unschliessbare Lücke in meinem Rudel. 


R.I.P. Kiyala meine Seele










R.I.P.  SHIMA  * 05-09-2005   † 11-07-2017


Unsere Stammhündin - Basihma von der Seseke, aka SHIMA -

hat unser Rudel heute für immer verlassen.

Als vielfache Mama, Großmama, Urgroßmama und Amme hinterlässt 

Shima eine große Lücke. 

All unser Glück nahm mit Dir seinen Anfang, run free mein Schatz...  

 


 







           ... dieser Januar-Sonntag macht seinem Namen alle Ehre ... 

 





 

 

 

  

                                                                                                                              


 

 

  

 

     

   meine geliebte Kiya  - ruht in Frieden -